Das repair café

Defekte Gegenstände gemeinsam mit Experten reparieren – in geselliger Atmosphäre.

--- Hier finden sie organisatorische Hinweise für Ihren Besuch im repair café ---

Immer mehr defekte Konsumgüter landen auf dem Müll und werden durch neue ersetzt. Dabei belastet deren Entsorgung die Umwelt und die Produktion neuer Güter erfordert einen hohen Einsatz von Ressourcen in Form von Material und Energie. Besonders die immer kürzere Lebensdauer trägt zu diesem Trend bei. Wer hat sich nicht schon geärgert, wenn ein Gerät kurz nach der Gewährleistungsfrist den Geist aufgegeben hat und man den Eindruck gewinnen muss, dass dies absichtlich so konstruiert wurde. Dafür gibt es sogar schon einen Fachbegriff: „geplante Obsoleszenz“.

Dabei wären viele dieser Konsumgüter nach einer Reparatur wieder einsatzbereit. Bringt man diese aber zu einem Fachhändler, bekommt man meist zur Antwort: „Das lohnt sich nicht mehr.“ Setzt man einen üblichen Stundenlohn eines Reparaturexperten an, dann ist diese Aussage meist auch richtig. Aber haben Sie schon mal daran gedacht, das Teil selbst zu reparieren? Sie sagen: „Das kann ich nicht alleine, aber wenn mir jemand helfen würde, dann könnte ich mir das vorstellen.“ Und hier kommt das repair café ins Spiel mit fachkundigen Experten, die Sie unterstützen.

In unserem repair café treffen sich Reparaturexperten und unsere Besucher, um gemeinsam mit Ihnen ihre kaputten Dinge zu begutachten und diese, falls (technisch) machbar, zu reparieren. Sie bringen defekte Gegenstände von zu Hause mit, Werkzeug und Material für alle möglichen Reparaturen sind vorhanden, zum Beispiel für Kleidung, Kleinmöbel, elektrische Geräte, Fahrräder, Spielzeug und vieles mehr. Vor Ort helfen ehrenamtliche Reparaturexperten.

Dabei ist ein repair café nicht als Reparaturservice anzusehen. Einfach abgeben ist nicht gewollt. Ziel ist es, kaputte Dinge selbst oder gemeinsam mit unseren Experten oder anderen Teilnehmern zu reparieren – und Spaß daran zu haben. Die Wartezeit bis zu einem freien Platz beim Reparateur lässt sich bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen überbrücken, den wir für ein geselliges Miteinander jeden Monat anbieten.

Die Organisatoren und Helfer des repair cafés stellen Werkzeug, Material, Zeit und Energie ehrenamtlich zur Verfügung und unterstützen die Besucher mit Fachwissen und Geschick. Unsere Reparaturen sind kostenlos - bis auf das Ersatzmaterial- , wir sind jedoch auf Ihre Spenden bezüglich unserer Ausgaben, z.B. für Verbrauchsmaterial und Werkzeug, angewiesen.

Das repair café in Ditzingen ist ein Projekt der Bürgerstiftung Ditzingen. Es ist an jedem 2. Donnerstag im Monat von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr in der Theodor-Heuglin-Schule in Hirschlanden, Leiterweg 70 (Eingang Ost) geöffnet.

Wenn Sie – ob alt oder jung – interessiert sind, nehmen Sie Kontakt zu uns auf; wir freuen uns über jede Rückmeldung, auch über Wünsche von Ihnen! Ehrenamtliche Helfer und Werkzeug sind übrigens willkommen!

Hier geht es zu weiteren Informationen.

Kontakt:
E-Mail: repair71254@gmx.de