Ende des Projektes Ein-Euro-Essen

Gerne hat die Bürgerstiftung mit dem Ein- Euro- Essen dafür gesorgt, dass kein Schulkind in Ditzingen aus finanziellen Gründen nicht am Mensa- Essen teilnehmen konnte. Seit Herbst 2009 konnten wir monatlich etwa 70 Kindern so dank der großzügig eingegangenen Spenden eine warme Mittagsmahlzeit ermöglichen.


Mit dem Bildungspaket der Bundesregierung, das zum 1. Januar 2011 in Kraft getreten ist, werden nun auch die Leistungen, die seither von der Bürgerstiftung erbracht wurden, vom Bund, bzw. in Ausführung von den Kommunen übernommen.

In den Schulen läuft die Beantragung von Essenszuschüssen bei der Stadt über die Sekretariate. Es widerspricht der Satzung der Bürgerstiftung, „Aufgaben zu übernehmen, die zu den öffentlich-rechtlichen Verpflichtungen der Stadt Ditzingen gehören.“ Die Bürgerstiftung kann und möchte aber weiterhin in den bisher als „Ermessensfälle“ bezeichneten Familien helfen. Sollten Anträge von der Stadt abgelehnt werden und seitens der Schule (Schulleitung, Klassenlehrer, Schulsozialarbeit) ein formloser Antrag der Familie befürwortet werden, kann dieser an die Bürgerstiftung zur Beratung im Vorstand weiter geleitet werden, der wohlwollend darüber entscheiden wird. Verbliebene Mittel sollen in ein verwandtes Projekt „Gesunde Pausenmahlzeit an Ditzinger Schulen“ fließen.


Allen Spendern und Helfern sei hier noch einmal herzlich für die tatkräftige Unterstützung dieses erfolgreichen, wichtigen Projektes gedankt.