Das offene Bücherregal – für Jung und Alt

Verfügbarer Lesestoff bei Tag und Nacht.

Für alle großen und kleinen Bücherfreunde hat die Bürgerstiftung an einem idyllischen Fleckchen am Glemsbalkon in Ditzingen ein Offenes Bücherregal aufgestellt.

Jeder Bücherfreund kann sich aus diesem Regal ein Buch seines Interesses herausnehmen und, wenn vorhanden, dafür ein anderes, das er empfehlen kann, aber nicht mehr benötigt, hineinstellen. Das Offene Bücherregal dient nicht der Entsorgung von Schundliteratur: Es sollte sich um Bücher in gutem Zustand handeln, an denen noch viele Leser und Leserinnen ihre Freude haben können.

Eine Gruppe von Ehrenamtlichen kümmert sich vorbildlich um den Inhalt des Bücherregals, sortiert und ordnet den Inhalt. Leider können nicht alle Menschen mit dem schönen Angebot des freien Zugangs zu Lesestoff umgehen. So werden die Bücher auch immer wieder Opfer von Vandalismus und Zertstörungswut.

Die Mehrzahl der Besucher des Offenen Bücherregals der Bürgerstiftung Ditzingen jedoch sind eifrige und begeisterte Nutzer. Der Bücherbestand wechselt schnell und der stille, schöne Ort am Glemsbalkon ist mittlerweile ein Ort der Begegnung geworden. Wann immer man in der warmen Jahreszeit vorbeikommt, sitzen hier Menschen und stöbern in den Bänden, sitzen auf der Holzbank und lesen oder sind in ein Gespräch mit anderen Bücherfreunden vertieft. Mittlerweile wird der Buchbestand durch stabile Türen vor starkem Regen, Sturm und Schnee geschützt.

Ehrenamtliche Mitarbeit trägt auch zum Gelingen dieses Projektes bei, zur Realisierung des Offenen roten Bücherregals aber musste von der Bürgerstiftung ein nicht unerheblicher Geldbetrag aufgewendet werden. Damit auch solche schönen Projekte in Zukunft verwirklicht werden können, ist die Bürgerstiftung dringend auf Spenden und Zustiftungen angewiesen. Informationen erhalten Sie bei der Bürgerstiftung Ditzingen.